Schulgarten

  

 

                           

Seit einigen Jahren arbeiten unsere Ober- und Berufsschulstufenschüler*innen voller Freude in unserem Schulgarten am Riebeckstift.

Sie kümmern sich liebevoll um zwei Hochbeete, Kräuter und Blumen, pflanzen und ernten unterschiedliches Gemüse, pflegen den Naschgarten mit Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren und Stachelbeeren. Die Beete sind fertig vorbereitet und nach den Pfingstferien geht es los mit dem Anbau von Tomaten, Zucchini und Salat.  

Manche kennen die Arbeit in einem Garten durch den eigenen Familiengarten.  Doch  leider wissen viele unserer Schüler*innen immer weniger über den Anbau von Nahrungsmitteln. 

                    

Im Schulgarten erfahren sie unmittelbar, wie Gemüse angebaut, gepflegt, geerntet und verarbeitet wird. Ob Kohlrabi oder Küchenkräuter: Die Schüler*innen entscheiden mit, was gepflanzt wird und haben anschließend die Aufgabe, sich um die Pflanzen zu kümmern.

Wer dann direkt im Schulgarten eine Tomate oder ein Radieschen essen kann,  lernt durch die investierte Arbeit den Wert der Lebensmittel kennen. Nicht zu unterschätzen ist die Erhöhung der Bereitschaft, sich auf neue Geschmäcker einzulassen.

Der Schulgarten schafft eine Erfahrungswelt, die den Unterricht fächerübergreifend, anschaulich und sinnvoll ergänzt. Die Schüler*innen entwickeln soziale, motorische und psychomotorische Kompetenzen, das Gärtnern stärkt Selbstwertgefühl und Forschertrieb. 

                           

Lernen im Schulgarten ist Lernen mit allen Sinnen. Nach Lehnert (2002) eignet sich Schulgartenarbeit in besonderem Maße dazu,

  • das Phänomen Zeit zu erfahren und zu lernen, größere Zeiträume zu überblicken,
  • Ausdauer zu erwerben,
  • Verantwortung zu übernehmen,
  • die Folgen eigenen Tuns abzuschätzen und über nachhaltige Entwicklung nachzudenken,
  • Stoffkreisläufe aufzudecken,
  • biologische Vielfalt kennenzulernen sowie auch
  • Schule zu öffnen.

Pädagog*innen und Schüler*innen der Astrid Lindgren Schule freuen sich auf das Gärtnern und Ernten in ihrem Schulgarten!